Fuhrpark

KDOF

Baujahr: 2003

Marke: Ford

Besatzung: 1 + 8

Funkrufname: Kommando Edt-Winkling

Ganzer Name: Kommandofahrzeug

Ausrüstung: Funkgeräte, Telefon, Brandschutzpläne, Erkundungsgerät, Nachschlagewerke, Verkehrsleiteinrichtung, ...

Verwendung: Das KDOF hat viele Hilfsmittel mit sich, um die Einsatzleitung vor Ort zu übernehmen und aufzubauen. Einige Beispiele für solche Hilfsmittel sind Karten, Nachschlagewerke, Einsatztaktikfolie und viele andere hilfreiche Führungsmittel. Mit den 9 Sitzplätzen eignet sich dieses Fahrzeug auch optimal für den Personentransport, um beispielsweise Einsatzkräfte nachzubringen oder die Jugendgruppe zu diversen Bewerben oder Veranstaltungen zu befördern.


Last

Baujahr: 2005

Marke: VW

Besatzung: 1 + 6

Funkrufname: Last Edt-Winkling

Ganzer Name: LAST

Ausrüstung: Absperrmaterial, Ladebordwand, Verkehrsleiteinrichtung, ...

Verwendung: Das LAST eignet sich besonders gut für den Nachtransport von diversen Betriebsmittel bzw. Gerätschaften die am Einsatzort zusätzlich benötigt werden. In Eigenregie hat sich die Feuerwehr Edt-Winkling verschiedene Rollwägen zusammengebaut, die je nach Einsatztyp mitgenommen werden können. Auch für den Abtransport von diversen Einsatzmittel, ist das Fahrzeug bestens geeignet. Durch die hohe Anzahl an Sitzplätzen wird es auch gerne zum Personentransport eingesetzt.


lfb-a2

Baujahr: 1990

Marke: Steyr

Besatzung: 1 + 8

Funkrufname: Pumpe Edt-Winkling

Ganzer Name: Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung und Alradantrieb

Ausrüstung: Tragkraftspritze, Schlauchcontainer mit ca. 600m, hydraulisches Rettungsgerät (mit Spreizer, Bergeschere, Rettungszylinder), Seilwinde, Hebe- und Dichtkissen, Gefahrgutumfüllpumpe, Lichtmast, 3 Stk. Atemschutzgeräte, Stromerzeuger, Hydrofix Schaumlöschgerät, tragbare Feuerlöscher, Schaumausrüstung mit 60 Liter Mehrbereichsschaummittel, Motorsägen, Elektrorettungswerkzeug, div. Handwerkzeuge

Verwendung: Das LFB-A ist schwerpunktmäßig für die technische Hilfeleistung ausgerüstet. Einige Beispiele sind: Verkehrsunfall, Fahrzeugbergung, Personenrettung, Türöffnung, Ölspur, Überflutung, Sturmschaden. Durch das Mitführen einer Tragkrafspritze (TS) und einer größeren Menge an Schläuchen ist dieses Auto für die Löschwasserversorgung bei einem Brandeinsatz unentbehrlich. 


ulf-a 2000|600|500

Baujahr: 2003

Marke: MAN

Besatzung: 1 + 6

Funkrufname: ULF Edt-Winkling

Ganzer Name: Universallöschfahrzeug mit Alradantrieb

Ausrüstung: 2000 Liter Wassertank, 600 Liter Schaummittel, 500 kg Löschpulver, 2 Schnellangriffseinrichtungen für Wasser und Schwerschaum, 1 Schnellangriffseinrichtung Wasser und Schaum, 7 Stk. Atemschutzgeräte, Lichtmast, Motorsäge, Schaum-Ausrüstung, Überdrucklüfter, Stromerzeuger, div. Handwerkzeuge, Wasserwerfer, Schläuche, Wasserführende Armaturen, Pulver- und Co2-Handfeuerlöscher

Verwendung: Das ULF führt vorwiegend feuerwehrtechnische Beladung zur Brandbekämpfung mit sich. Das sind insbesondere Pumpen, Schläuche, Strahlrohre und ein Wassertank, sowie Schaummittel und ein Pulvertank. Die Mitgeführten Betriebsmittel (Wasser, Pulver, Schaum) ermöglichen die effiziente Bekämpfung von Bränden unterschiedlichster Materialien. Auch die  HD Anlage ermöglicht am Einsatzort einen schnellen Löschangriff.


asf

Baujahr: 2007

Marke: Mercedes

Besatzung: 1 + 2

Funkrufname: Atem Edt-Winkling

Ganzer Name: Atemschutzfahrzeug

Ausrüstung: 6 Atemschutzgeräte, Chemieschutzanzüge Stufe 2+3, Kommpressor, Füllrampe, 12 Atemluftreserve Flaschen, Zelt,  

Verwendung: Das ASF ist ein Stützpunktfahrzeug vom Land. Es dient vor allem dem Wiederauffüllen von verbrauchten Atemluftflaschen bei Großereignissen oder Gefahrenguteinsätzen. Der Einsatzbereich des ASF erstreckt sich vorwiegend über den Bezirk Wels-Land. 


FRB-Boot

Baujahr: 2003

Marke: 

Besatzung: Schiffsführer + Besatzung

Funkrufname: Boot Edt-Winkling

Ganzer Name: Feuerwehrrettungsboot

Ausrüstung: Motor; Rettungsring; Schiffshacken, Ruder; Stecher; Seile

Verwendung: Das Feuerwehrrettungsboot wird bei Einsätzen auf der Traun eingesetzt und ist auch im F-KAT Zug (Feuerwehr Katastrophenzug) Wels-Land vertreten. Einige Beispiele für den Einsatzbereich sind: Personensuche, Personenrettung, Tierrettung, Fahrzeugbergung aus der Traun, Ölsperre auf der Traun, …


Ruderzille

Baujahr: 2003

Marke: 

Besatzung: 2 Stehplätze

Funkrufname: Zille Edt-Winkling

Ausrüstung: Ruder; Stecher; Schiffshacken; ...

Verwendung: Die Ruderzille wird ebenfalls für Einsätze am Wasser verwendet. Im Vergleich zum FRB-Boot kann mit der Ruderzille ein sehr niedriges Gewässer und der Uferbereich besser abgesucht bzw. erreicht werden.